Wandern im Wohldorfer Wald - für den guten Zweck!

Am 17. Mai 2014 fand eine Wanderung  

Wandern im Wohldorfer Wald - für den guten Zweck!"

durch den Wohldorfer Wald statt.

Unter dem Motto: „Wandern im Wohldorfer Wald - für den guten Zweck!“ wanderten Hamburgs Burmafreunde am Samstag ca. 10 km durch den Wohldorfer Wald (alternativ noch ca. 2 km durch den Duvenstedter Brook) und unterstützten damit bedürftige Schulkinder.

Der Erlös betrug 120,- Euro und kam in vollem Umfang der buddhistischen Klosterschule in Sale, Burma, zugute.

 

Wohin ging das Geld? Das Schulprojekt in Sale : Etwa 70 Kinder aus sehr armen Verhältnissen besuchen in der Klosterschule die erste bis fünfte Klasse. Die Eltern sind zu arm, um für die Schuluniformen und Bücher in einer staatlichen Schule aufzukommen. Einige Kinder sind unterernährt. Deshalb sollen sie nun zweimal wöchentlich eine Schulspeisung bekommen.

Weiterhin wollen wir – wie in den letzten Jahren – die Gehälter der fünf Lehrerinnen absichern (30 $ im Monat).

 

Wer sind wir? Wir sind neun engagierte Hamburger, die in ihrer Freizeit für den wohltätigen Zweck aktiv sind.

Warum wir uns gerade für die Georg-Kraus-Stiftung engagieren?

 ·  Projektbezogene Spenden kommen zu 100% an, kein Abzug für Verwaltung.

 ·  Es wird auf Nachhaltigkeit geachtet

 ·  Kein ungezielter Geldsegen, sondern Entwicklungszusammenarbeit

 ·  Die Projekte werden von einheimischen Organisationen direkt betreut

 ·  Der Fortgang der Projekte wird regelmäßig kontrolliert, unser letzter Besuch war im Januar 2014!

 ·  Botschafter können Projekte auf professionell geführten Reisen selbst besuchen

 ·  Angenehmer persönlicher Stil – eine Stiftung „ zum Anfassen “

 Kontakt: gks.hamburg@t-online.de

Schulprojekt in Salay